Einstellung des Ein- und Ausfahrbereichs der Projektionsfläche

Einstellmöglichkeiten der Stiers Motorleinwände mit Wanddeckenhaltern und
Deckeneinbauleinwände von 180 cm bis 400 cm Breite - Standardausführung Kabel rechts:
 

Hinweis: Durch Wärme dehnt sich das Projektionstuch um ca. 0,1 bis 2%. Bei Kälte schrumpft
das Projektionstuch wieder. Bitte NIE an warmen Tagen den Einfahrbereich reduzieren! Bei Kälte schrumpft das Leinwandtuch und die Gewichtsstange könnte an die Welle stoßen und eventuell
das Projektionstuch oder den Motor beschädigen.

Bitte den unteren Fahrbereich maximal soweit einstellen wie die angegebene Länge des Projektionstuches. Wenn Sie zu weit das Projektionstuch rausfahren lassen, könnte es sich von
der Welle lösen.

Einstellung des Einfahrbereichs:

Den 4 mm Inbusschlüssel ins Einstellpoti unter dem Blechgehäuse stecken, das Poti befindet sich
am nahesten zum Projektionstuch (siehe Foto oben).
Gegen den Uhrzeigersinn drehen, das Projektionstuch fährt weniger weit nach oben (pro Umdrehung
ca. 2 cm).
Im Uhrzeigersinn drehen, das Projektionstuch fährt mehr nach oben bzw. ins Gehäuse.

Einstellung des Ausfahrbereichs:

Der Potiregler weiter weg vom Projektionstuch regelt wie weit das Projektionstuch nach unten fährt.
Gegen den Uhrzeigersinn drehen, das Projektionstuch fährt weniger weit nach unten (pro Umdrehung
ca. 2 cm).
Im Uhrzeigersinn drehen, das Leinwandtuch fährt weiter nach unten.

Falls Ihre Leinwand sich nicht wie oben beschrieben einstellen lässt, ist vermutlich ein anderer Motor eingebaut. Bitte rufen Sie uns an.

Für Falscheinstellungen oder eventuelle Beschädigungen können wir keine Haftung übernehmen.

Home

Mehr Infos finden Sie unter www.stiers.de

Technische Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.